Site internet du Bureau des Congrès de Metz Métropole

Metz - Gastgeberstadt des G7-Gipfels für Umwelt und Ozeane im Mai dieses Jahres

01 Februar 2019
  • Copyright: Metz Métropole
Metz wird am 5. und 6. Mai dieses Jahres die Teilnehmer des G7-Gipfels für Umwelt und Ozeane im Kongresszentrum „Robert Schuman“ in Metz empfangen.

Zu diesem internationalen diplomatischen Treffen sind die Umweltminister der größten Wirtschaftsmächte der Welt: der Vereinigten Staaten, Japans, Deutschlands, Frankreichs, Großbritanniens, Italiens und Kanadas eingeladen. Das Treffen findet traditionell in dem Land statt, welches den G7-Vorsitz übernimmt. 2019 übernimmt Frankreich die Präsidentschaft.


Die Stadt Metz wurde aufgrund ihres lang anhaltenden ökologischen Engagements vom Minister des ökologischen und solidarischen Übergangs, François de Rugy, ausgewählt.

Metz Métropole nimmt heute, als Pionier der Stadtökologie auf historischer und internationaler Ebene, mit Jean-Marie PELT, Gründer des Europäischen Instituts für Ökologie, mit ihren ganzen institutionellen Partnern, Universitäten und Vereinen, eine Schlüsselstellung als auf diesem Gebiet international anerkannte Stadt ein.

Diese Bezeichnung drückt auch die Fähigkeit aus, über welche Metz Métropole als Stadt für Veranstaltungen von Tragweite mit internationaler Wirkung, welche reich an Einrichtungen zum Empfang von Gästen auf höchster Ebene ist, verfügt. Das Kongresszentrum « Robert Schuman » in Metz wird so weltweit zum Schaufenster der Energiewende und des nachhaltigen und solidarischen Wachstums.

In Metz werden in der Tat nicht nur die Umweltminister der größten Wirtschaftsmächte der Welt sondern auch hunderte Spezialisten, Führungskräfte, Vertreter internationaler Kreise von Vereinigungen und Journalisten des ganzen Planeten Erde zusammentreffen.

So wird dieses politische Ereignis von internationaler Tragweite aufgrund der Attraktivität von Metz Métropole im Rampenlicht stehen.

Zurück zur Liste